Aikido-Königsbronn

Was ist Aikido?

  

 

AIKIDO ...

ist eine moderne japanische Kampfkunst, die der Japaner Morihei Ueshiba, einer der größten Budomeister unserer Zeit, u.a. aus Erfahrungen und Erkenntnissen des Judo, Bo-Jutsu und dem Schwertkampf entwickelt hat. Sie hat zum Inhalt, dass die Angriffsenergie des Gegners ausgenutzt und verstärkt auf den Angreifer zurückgeführt wird.  

AIKIDO ...

drückt sich durch dynamische ganzkörperlich-koordinierte  Bewegungen aus. Die umfangreiche Gymnastik und die anspruchsvollen Techniken fordern zwar den Körper ausgiebig, zwingen ihn aber nicht zu Höchstleistungen.  

AIKIDO …

hat die körperliche und die geistige Weiterentwicklung (Einsicht, Weisheit, Erfahrung) zum Ziel. Das AIKIDO fördert ganzheitliches Denken und Handeln und lässt die Ausübenden in angenehmer Trainingsatmosphäre frei werden von Angst und Aggression. Aus dem Fortschritt im AIKIDO ergibt sich zwangsläufig auch ein Fortschritt im täglichen Leben. Der enge Bezug zum Alltag hebt das AIKIDO von anderen Selbstverteidigungskünsten ab.  

AIKIDO …

ist reine Selbstverteidigung! Es gibt weder Kampf noch Rivalität!

Eine friedliche Beendigung eines Streites bzw. Angriffes ist das Ziel. Es gibt keine Wettkämpfe und somit auch weder Konkurrenzdenken noch Leistungsdruck.   

AIKIDO …

beruht auf einem geschulten und beherrschten Geist und Willen als lenkender Kraft (KI) und der Fähigkeit, Gedanken und Handlungen in Harmonie (AI) in Einklang zu bringen. Es werden Körperhaltung und geistige/ moralische Einstellung trainiert, die diesen Weg (DO) erleichtern und fördern sollen.  

AIKIDO …

ist ein Sport für jeden. Im AIKIDO gibt es keine Trennung in Alters- oder Gewichtsklassen. Die einzige Voraussetzung, AIKIDO zu erlernen, ist Freude an körperlicher Betätigung.  

AIKIDO ...

 ist eine Selbstverteidigungskunst. Trainingsfleiß und Kontinuität sind die Grundvoraussetzung für das Erlernen wirksamer Techniken.